Gemeinsam gegen Doping

Wir unterstützen die Aktion "Gemeinsam gegen Doping" der Stiftung "Nationale Anti Doping Agentur Deutschland"

Kontakt

Bowlingverband Hamburg e. V.

Geschäftsstelle:
Martin Muzelius
Hauptstraße 2c
22962 Siek

Tel.: 0170 / 316 90 80
vorstand(at)bv-hamburg.de

Jugendtraining FC St. Pauli

Ansprechpartner

Nähere Infos gibt es beim Jugendwart Ronald Enderlein unter der Tel.Nr.: 0176 - 84569638  oder per Mail  ronaldenderlein236(at)web.de und beim stellv. Jugendwart Peter Maul unter der Tel.Nr.: 0152 - 29164239 oder per Mail p.maul(at)outlook.de.

Das Training führen Ronald Enderlein, Peter Maul, Devin Meyer, Jörg Meyer, Frank Nägler und Jörg Voreiter durch.

26. FC St. Pauli Bowling Jugendturnier

 

Und schneller als man denkt ist doch so ein Jahr rum. Das 25. Jugenturnier des FC St. Pauli ist kaum verdaut und zack da war es auch schon, die Nummer 26 oder anders formuliert, die 26’ igste Auflage des Turniers.


Wie auch im Jahr zuvor fand das Turnier auf der Bowling World Hamburg statt. Die Bahnen zeigten sich bis auf kleine Aussetzer in einem guten Zustand und wurden auch von der Ölung her gut präpariert.

Für die Grundbedingungen war somit gesorgt.


Mit einer Teilnehmerzahl von 76 Jugendlichen und Junioren zog das Turnier wieder einmal eine doch recht große Zahl an Aktiven in die schönste Stadt der Welt, mit einem Grinsen auf den Lippen des Verfassers.


Aktive aus Berlin, Mecklenburg Vorpommern, Dänemark und Hamburg waren vom ersten Wurf an bereit dazu auszumachen wer in den Disziplinen Mannschaft, Doppel und nicht zuletzt im Einzelvergleich die stärksten Aktiven vorzuweisen hätte.


Neben unseren immer wieder mit Freude gesehenen Stammgästen und Freunden aus Berlin und Mecklenburg Vorpommern haben wir uns in diesem Jahr besonders gefreut neben unseren für Hamburg aktiven dänischen Jugendlichen die unser Turnier geregelt besuchen, erstmals auch aus Dänemark stammende Junioren mit am Start zu sehen, die trotz eines vollen Turnierplanes ihrer seits den Weg zu uns gefunden haben.


Aber was hat sich denn nun eigentlich auf den Bahnen so abgespielt, da war doch auch noch was, oder ?


Das Turnier wurde wie gewohnt nach einer Ansprache des 1.Vorsitzenden der Bowlingsparte des FC St.Pauli Christian Rummelhagen mit dem Auftreten der Mannschaften eröffnet.


Bei den Junioren stiegen 5 Teams in den sogenannten Ring, bei den Jugendlichen gingen 13 Teams ins Rennen.


Bei den Junioren ließ das Team vom BC Hanseat keinen Zweifel aufkommen das der Weg zum Sieg nur über sie führen wird, was letztendlich mit einem Schnitt von 192,81 Pins inkl. Handicap auch deutlich unterstrichen wurde.
Wesentlich enger ging es zwischen den Plätzen 2,3 und 4 zu. Am Ende trennten den 2 platzierten vom 3 platzierten nur 36 Pins, was sich in Teams wie folgt ausdrückt :
Platz 2. FC St.Pauli
Platz 3. Berliner Bowling Füchse


Bei den Jugendlichen war die Dominaz des BC Hanseat noch deutlicher. Mit einem Schnitt von 208,06 Pins inkl. Handicap, was ohne Handicap immer noch einen Schnitt von 196,81 Pins bedeutet wurde der FC St.Pauli1 sowie die Berliner Bowling Füchse1 auf die Plätze 2 und 3 verwiesen.


Im Doppel welches am Samstag mit den ersten Startern begann, gingen für die Junioren 10 und für die Jugend 26 Doppel an den Start.


Bei den Junioren belegte schlussendlich den 3.Platz das Doppel von Los Diablos mit den
Spielern Mario Mrozek / Marcel Grüenberg die sich nur von den Doppeln des BC Hanseat mit
Florian Wiesner / Anton Kuntz die Platz 2 belegten und Ihren Mannschaftskollegen Mikkel
Brus Sörensen / Martin Biltoft geschlagen sahen, die somit den Sieg davon tragen konnten.


Auch bei der Jugend kann man nur den Hut vor dem Gewinner des BC Hanseat in Namen
Mathias Gronne Ankerdal und Andreas Andreasen ziehen die mit einem Schnitt von 228,63
Pins inkl.Handicap, ohne Handicap 211,13 Pins, keinem der nachfolgenden Gegnern auch nur
den Hauch einer Chance ließen.
Trotz eines beherzten Auftretens der Berliner Bowling Füchse 1 mit den Spielern Pascal
Grelak / Luca Stagnet die immer noch einen beachtlichen Schnitt von 198,63 Pins
inkl.Handicap auf die Bahn brachten, langte es leider nur zu Platz 2 vor dem Doppel des FC
St.Pauli 1 mit den Spielern Kay Czymai / Simon Karrasch, die somit Platz 3 belegten.


Die nun am Sonntag folgenden 2 Qualifikationsspiele der Top 16 bei den Junioren und den
Top 32 der Jugendlichen sollten dann die endgültigen Teilnehmer für die KO Runde festlegen.


Bevor ich mich aber hier in nun in die Darstellung dieses Teils des Wettkampfes verliere,
freut es mich noch einmal einen kurzen sitestep hin zu unseren Jüngsten zu machen.


Auch der jüngste Nachwuchs unseres Sportes sollte das Gefühl der Zugehörigkeit erlangen
womit unsere beiden Neuzugänge ebenfalls ein Spiel absolvieren sollten, vor allem aber
wollten. Das dies Spiel letztendlich 36 Frames umfassen sollte zeugt von dem Spaß den
unsere beiden kleinsten bereits jetzt an diesem Spiel haben. Der Stolz mit dem sie später Ihre
Medaillie um den Hals trugen und Ihren ersten Pokal in Händen hielten sollte für das nächste
Jahr gern alle Verbände und Vereine welche an unserem Turnier teilnehmen ermutigen, so
möglich auch Ihre kleinsten Schützlinge mitzubringen, ich denke es lässt sich da so einiges
am Rande des Turniers gestalten was allen die Möglichkeit bietet diesen Sport einen kleinen
Schritt nach vorn zu bringen.


Kommen wir nun aber zum Finale der schon heran gewachsenen Generation.


Nach zum Teil engen und hart umkämpften Spielen setzten sich bei den Junioren die Spieler
Kevin Hentschel ( Schweriner BV ), Jeffrey Bull ( Berliner Bowling Füchse ), Mario Mrozek
( Los Diablos ) und Andreas Strube ( FC St.Pauli ) durch und bestritten die Spiele um die
Plätze 1 – 4.
Am Ende setze sich nach gutem Kampf Mario Mrozek mit 2:1 Siegen gegen Andreas Strube
durch der damit Platz 2 belegte. Der dritte Platz ging zu guter letzt an Jeffrey Bull und
verwies damit Kevin Hentschel auf den undankbaren 4.Platz.


Bei der Jugend wurden die Podiumspositionen unter den Spielern Mathias Gronne Ankerdal (
BC Hanseat ), Andreas Andreasen ( BC Hanseat ), Luca Stagnet ( Berliner Bowling Füchse ),
und Kay Czymai ( FC St.Pauli ) ausgespielt.
Am Ende setzte sich hier in einem rein dänischen Finale Mathias Grone Ankerdal gegen
seinen Teamkollegen Andreas Andreasen mit 2:0 Siegen und einem Pinverhältnis von 492 :
394 Pins ohne Handicap durch. Mathias erzielte hierbei im ersten Spiel 277 Pins ohne
Handicap.


Kay Czymai der das gesamte Turnier ohne Handicap bestritt musste sich schlussendlich trotz starker Gesamtleistung über das gesamte Wochenende am Ende mit Platz 4 begnügen. Platz 3 ging somit an Luca Stagnet der im letzten Spiel hervorragende 267 Pins gegen Kay erzielte.


Am Ende bleibt für uns vom FC St.Pauli folgendes Fazit.
Wir haben wieder einmal guten Bowlingsport von allen Beteiligten gesehen, sind stolz darauf so viele treue Freunde und Wegbegleiter unseres Turniers immer wieder in Hamburg begrüßen zu dürfen und hoffen Euch alle im Jahre 2017 wieder zu sehen.


Wir bedanken uns bei allen mitgereisten Fans, Trainer und Betreuer für Eure Mühe und Zeit, vor allem aber für Eure Treue, es macht immer wieder Spaß mit Euch.


Dank an die Bowling World für die Möglichkeit zur Ausrichtung des Turniers in Eurer Halle und Euren Service.


Dank an die Sponsoren für die vielen kleine Präsente für die Jugendlichen die sich immer sehr darüber freuen.


Vor allem aber Dank an alle Spieler, die das Turnier zu dem machen was es ist und ohne die so ein Turnier nicht möglich wäre.


Last but not least, ganz besonders mein Dank an meine Crew, die es immer wieder möglich macht dieses Event zu starten, seht meinen imaginären Hut vor Euch gezogen.


So alle Miteinander und nun ab mit Euch und weg mit den Augen vom PC oder worauf auch immer ihr meine Ergüsse lest.


Auf das wir uns alle und vielleicht ja auch noch ein paar mehr im kommenden Jahr wieder sehen, verbleibe ich mit sportlichem Gruß, Euer

 


Ronald Enderlein
( Jugendwart FC St.Pauli Abteilung Bowling )

 

 

 

Trainingszeiten und Orte 2016/2017

Trainingszeiten und -ort

Das Jugendtraining findet sonnabends von 10 bis 13 Uhr statt. Unsere Hausbahn ist das Bowlingcenter Bowling World in der Wagnerstraße. 

Anwesenheit der Spieler: 30 Minuten vor Trainingsbeginn.

Die nächsten Termine und Trainingsorte findet ihr hier.

Letzte Änderung: 07.09.2017